Jun 28

Offene Immobilienfonds noch immer gut gefragt

Eines der Lieblingsprodukte der Deutschen sind offene Immobilienfonds. Sie vertrauten in den vergangenen drei Jahren den Gesellschaften dafür fünf Milliarden Euro an. Hinzu kamen allein in den ersten vier Monaten 2017 noch einmal gut zwei Milliarden Euro hinzu. Damit sind es mittlerweile insgesamt fast 90 Milliarden Euro. Dies bringt wiederum die Fondsmanager in Bedrängnis: Wohin mit dem vielen Geld? Der anhaltende Immobilienboom mache den Ankauf attraktiver Objekte schwierig, wie es aus der Branche heißt.

 

Weiterlesen »

Jun 27

Sparquote der Deutschen trotz Nullzins noch immer hoch

Trotz der Nullzinsen sparen die Deutschen munter weiter. Dies zeigt die Sparquote von 9,7 Prozent in 2015. Sie zeigt an, wie viel vom frei verfügbaren Einkommen gespart und nicht verkonsumiert wird. Mit diesem Wert gelten die Bundesbürger weiter als einige der eifrigsten Sparer weltweit. Die Amerikaner legen dagegen nur halb so viel zurück, was aber schon eine deutliche Verbesserung verglichen mit der ungehemmten Ausgabenfreude vor der Finanzkrise ist.

 

Weiterlesen »

Jun 26

Geldanlagetipps aus Youtube sollten Laien mit Vorsicht genießen

Wie ein typischer Finanzmann wirkt Herr Kolja Barghoorn nicht mit wie man sagt. Dabei erklärt der 32-jährige auf seinem Youtube-Kanal „Aktien mit Kopf“ seinen 69.000 Zuschauern, wie man mit Wertpapieren Geld verdient und „finanzielle Freiheit durch logisches und langfristiges Denken“ erlangt. So spricht er in manchen Videos über Sport, in anderen über Geldanlagethemen. Auch viele andere Angebote auf Youtube, Facebook oder in Blogs handeln von Geldanlagemöglichkeiten, ohne jedoch professionellen Background zu erkennen.

 

Weiterlesen »

Jun 23

Digitales Fahren beginnt jetzt

Einige Autohersteller folgen dem Beispiel von Apple, dem wertvollsten Unternehmen der Welt, das Hard- und Software zu einem eigenen digitalen Ökosystem verflochten hat. Die Nutzer von Apple-Geräten wie iPhone oder iPad kaufen ihre Apps und wahrscheinlich auch ihre Musik über iTunes, in einer einheitlichen digitalen Umgebung.

 

Weiterlesen »

Jun 22

Private Handyvideos helfen den Polizeibeamten bei ihrer Arbeit

Im Zeitalter der Smartphone-Kameras werden Videos und Fotos von Unfällen oder auch Terroranschlägen wie beispielsweise kürzlich der in der Manchester Arena oft schnell in den Sozialen Medien veröffentlicht. Dabei stellt sich die Frage, wie man im Moment größter Bedrohung sein Telefon zücken und zu filmen beginnen kann. Gerade für die jüngere Generation ist der Griff zum Smartphone und das Teilen des Lebens über das Netz jedoch zum Reflex geworden, was für die Polizei Fluch und Segen gleichzeitig ist, sagen die Polizeibeamten.

 

Weiterlesen »

Jun 21

Rund 30 Prozent der Deutschen lassen von einem professionellen Partner ihr Geld verwalten

Nach einer Postbank-Studie zum Thema Beziehung und Finanzen kümmert sich fast jeder dritte Befragte (30,4 Prozent) nicht selbst darum, was aus seinem Geld wird. Allerdings kann das blinde Vertrauen in den Partner auch riskant sein. Regional ist der Grad des Delegierens der Finanzen auf den Partner jedoch unterschiedlich stark ausgeprägt.

 

Weiterlesen »

Jun 20

Möglichkeiten der Wertermittlung einer Immobilie

Laien können den Wert einer Immobilie bei nur einer Besichtigung oft nur schwer einschätzen. So gibt es zwar Immobilien, die sich relativ gut mit anderen vergleichen lassen, beispielsweise mit dem Quadratmeterpreis, den die Nachbarn gezahlt haben oder mit der Prüfung der Preise auf Immobilienportalen für ähnliche Objekte, doch die Unterschiede sind bei Häusern oft viel zu groß, um durch Vergleiche auf den Wert schließen zu können.

Weiterlesen »

Jun 14

In Italien bald keine Ein- und Zwei-Cent-Münzen mehr

Von Anfang an konnte man in Italien wenig mit den kleinsten Münzen anfangen. Viele ältere Männer brauchten bis zur Euro-Einführung überhaupt keine Geldbörse. Sie steckten sich einfach ein zusammengeklammertes Bündel Lire-Scheine ins Jackett. Die vielen kleinen Euro-Münzen wurden nach der Einführung dann meist direkt in den Beutel der sonntäglichen Kirchenkollekte geworfen.

Weiterlesen »

Jun 13

Zwangsversteigerungsimmobilien oft teuer und riskant

Der Erwerb einer Immobilie über eine Zwangsversteigerung ist heute verlockend wie nie, doch nicht frei von Risiko. Aktuell gebe es im Durchschnitt doppelt so viele Bietinteressenten wie noch vor vier oder fünf Jahren, erklärt Rechtspflegerin Mirja Kapfer. Damit ist die Konkurrenz bei Zwangsversteigerungen auch größer als vor wenigen Jahren. Dies gilt gerade für Städte wie München, Berlin oder Hamburg, wo die Immobilienpreise ohnehin immer weiter steigen und steigen.

 

Weiterlesen »

Jun 12

Immobilieninvestoren fürchten Brexit

Schon jetzt ziehen viele Profi-Investoren am Immobilienmarkt ihr Geld aus Großbritannien ab und suchen nach Alternativen. Nach Ansicht der Beratungsagentur Cushman & Wakefield hat der Brexit zumindest schon am vermeintlich trägen Immobilienmarkt begonnen. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden die großen Geldströme beobachtet.

 

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge