«

»

Dez 18

GDL und Bahn erzielen Einigung für 2014

Nach monatelangen Auseinandersetzungen zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft deutscher Lockführer sind beide Parteien gestern (17.12.2014) zu einer ersten Einigung gekommen. Für 2014 hat die Bahn den Mitgliedern der GDL eine Einmalzahlung von 510 Euro bewilligt.

Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, sprach nach den zähen Verhandlungen der vergangenen Monate nun von einem „Durchbruch“. Die Bahn hatte erstmals auf ihre Vorbedingung für die Tarifverhandlungen mit der GDL verzichtet. Im Gegenzug hatte die GDL das Interesse der Deutschen Bahn anerkannt, keine konkurrierenden Tarifverträge für dieselbe Berufsgruppe aushandeln zu wollen.

Ergebnis der letzten Verhandlungen ist eine Einmalzahlung für alle GDL-Mitglieder von 510 Euro für die Monate Juli bis Dezember 2014. Dieses Angebot solle allerdings auch der Gewerkschaft EVG und deren Mitgliedern vorgelegt werden. Auch hatte die GDL angekündigt die geforderten 2 Stunden weniger Wochenarbeitszeit auf eine Stunde zu reduzieren, was dann einer wöchentlichen Arbeitszeit von 38 Stunden entspräche.

Im Januar sollen weitere Verhandlungen über einen Tarifabschluss für das Jahr 2015 folgen. Die GDL hatte erneute Streiks, die für den 11. Januar 2015 geplant waren, vorerst abgesagt. Auch die Bahn zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis. Man habe weitere Streiks abgewendet, das sei kurz vor Weihnachten eine gute Nachricht.


© Copyright Beamtenkredit.com. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Beamtenkredit.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>