«

»

Okt 23

Führungsfunktionen: Frauen in der Kommunalpolitik

Der Städte- und Gemeindebund reklamiert, dass es zu wenige weibliche Bürgermeisterinnen gebe. Hinsichtlich des Kongresses „Frauen führen Kommunen als Bürgermeisterinnen in Ost und West“ forderte der Städte- und Gemeindebund von den Frauen ein stärkeres Engagement in der Kommunalpolitik. Ebenso sollten Frauen Führungsfunktionen, wie das Amt der Bürgermeisterinnen anstreben. Der Präsident und Oberbürgermeister des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sagt, dass ein höherer Frauenanteil neben demokratischen Gesichtspunkten wichtig sei, deren Kompetenzen, Sichtweisen und Alltagserfahrungen in die Kommunalpolitik einzubringen. Das sei besonders für die bevorstehenden Herausforderungen der Kommunen notwendig, so der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes.  Laut DStGB müssen gute Rahmenbedingungen geschaffen werden damit es Frauen möglich ist, ein kommunalpolitisches Mandat zu übernehmen. Zu den benötigten Rahmenbedingungen gehören unter anderem:

  • Eine bessere Vereinbarkeit von Familie und politischer Arbeit;
  • Junge Frauen für die Arbeit in Jugendparlamenten zu gewinnen;
  • Soziale Netzwerke der Stadt wie Facebook sollten genutzt werden, um gerade junge Frauen zu erreichen;
  • Eine stärkere Einbindung von Frauen als sachverständige Bürgerinnen in den Räten;
  • Schon bei den Schulpraktika könnte eine Kommune Zeichen setzen und gezielt über die Schulen junge Frauen ansprechen. Immer mehr Kommunen nutzen hier bereits den „Girls Day“;
  • Gerade das Engagement junger Frauen in den Feuerwehren, das seit Jahren zunimmt. Dies kann ein Einstieg für ein kommunales Mandat sein.

Der DStGB Präsident ist der Ansicht, dass sich in Zukunft immer mehr Frauen für hauptberufliche Führungsfunktionen in den deutschen Kommunen Kommen qualifizieren werden, wenn das Engagement von Frauen in ehrenamtlichen Funktionen in Stadt- und Gemeinderäten steigt. Zudem müssten die Parteien und Fraktionen in den Kommunen die geeigneten Voraussetzungen vor Ort schaffen, so der DStGB Präsident.


© Copyright 2014 Beamtenkredit.com. Dieser Artikel ist urheberrechtlich geschützt und wurde geschrieben für Beamtenkredit.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>